0

Blütenland Bienenhöfe
Lindenhonig
Feines Minzearoma, cremig. Ernteregion i.d.R. Brandenburg.

500g
9,20
- 0.00€
ArtNr: 29114
ab 0: 0,00
zzgl 0,00 Pfand
18,401kg

BiolandBio-SiegelEU Bio-Logo
Allgemeines
Bioland-Bienen wohnen in einer gesunden Beute aus Holz, Lehm oder Stroh. Ihre Waben bauen die Bienen im Naturbau größtenteils selbst; nur so lässt sich die natürliche Reinheit des Bienenwachses bewahren. Medikamente werden nie eingesetzt. Die Bioland-Richtlinien gewährleisten, dass im Honig die wertvollen Inhaltsstoffe und Enzyme erhalten bleiben. Ausgezeichnete Qualität, die man schmeckt und geniessen kann.
Besonderheiten
Ein frischer, zum tiefen Einatmen einladender Sommerduft liegt im Wald, wenn die Bienen in den Kronen der mächtigen Lindenbäume summen. Ätherische Öle verleihen dem Lindenblütenhonig sein typisches Aroma.
Rechtliche Informationen
Warengruppenspezifische Angaben
Rechtlicher Status Lebensmittel
Qualität
Anteil an Bio-Zutaten 100% bio
Staatliche Siegel EU Bio-Logo, Bio-Siegel
Länderzusatz des EU-Logos Deutsche Landwirtschaft
Öko-Kontrollstelle DE-ÖKO-006
Welcher Standard wird erfüllt Bioland, EWG 834/2007 Norm
Weitere Eigenschaften
vegan nein
vegetarisch ja
Rohkostqualität nein
Angaben zur VE (VerbrauchsEinheit / Einzel)
Verpackungsmaterial Glas, Weißblech
Verpackungsart Schraubglas
Sensorik, Beschaffenheit
Geschmack feines Minzearoma
Geruch duftend
Konsistenz feincremig
Weitere gesetzliche Angaben
Inverkehrbringer Blütenland Bienenhöfe, Walburger Str. 2, D-37213 Witzenhausen
Weitere Informationen
Lager- und Aufbewahrungshinweis
kühl, trocken und dunkel lagern, direktes Sonnenlicht vermeiden.
Hinweise zur Handhabung oder Verwendung
Zum Naschen, Löffeln und auf´s Brot streichen. Zum Süssen für warme und kalte Getränke. Zum Verfeinern von Joghurt- und Quarkspeisen, Obstsalat, Desserts und von Salat- und anderen Saucen
Zollrechtliche Herkunft
Deutschland (DE)
Ursprungsland/ -region Hauptzutaten
Diverse Länder
GTIN Stück
4042167000079
Qualität
100% bio, Bioland, EWG 834/2007 Norm, Bio-Siegel, EU Bio-Logo, Deutsche Landwirtschaft
Öko-Kontrollstelle
DE-ÖKO-006 | ABCERT
Blütenland Bienenhöfe
Walburger Str. 2
D-37213 Witzenhausen
Tel: 05542-72055
Fax: 05542-502800
Mail: mail@bio-honig.de
EG-Kontrollnummer: D-HE-006-11195-BD


Honig - Landschaft, die man schmecken kann
Honig ist so abwechslungsreich und lebendig, wie die Landschaft, in der die Bienen fliegen. Liegen im Frühling Wiesen und Weiden im Flugbereich der Bienen, so entsteht ein Frühlingsblütenhonig mit markantem Löwenzahnaroma. Fliegen die Bienen zur selben Jahreszeit in Schlehenhecken und Streuobstgärten, so findet sich ein feines marzipanartiges Steinobstaroma im geernteten Honig wieder.

In manchen Regionen entstehen besondere Sortenhonige. Solche typischen Honiglandschaften sind beispielsweise die Lüneburger und Colbitz-Letzlinger Heide für Heidehonig, die Mark Brandenburg für Akazien- oder Robinienhonig, der Pfälzer Wald für Edelkastanienhonig, der Oderbruch für Sonnen­blumenhonig und der Schwarzwald für Wald- und Tannenhonig.

Wanderimkerei - mit den Bienen wandern
Naturgemäß liegen viele wertvolle Trachtpflanzen außerhalb des Flugradius von 5 km, den die Bienen von ihrem Heimatstandort aus befliegen können. Mit Beginn der Frühjahrsblüte "wandern" ImkerInnen mit ihren Bienenvölkern gezielt verschiedene Trachtgebiete in Deutschland an, um regionale Honigspezialitäten zu ernten. Dazu werden die Bienenkästen abends, wenn die Bienen nicht mehr fliegen, in den Transporter gehoben. In der Kühle der Nacht fährt der/die ImkerIn und stellt sie in der Morgendämmerung an ihrem neuen Standplatz auf. Sofort fliegen die ersten Kundschafterbienen aus, um sich in ihrem neuen Flugrevier zu orientieren. Bioland-ImkerInnen führen in einem "Wanderbuch" alle Standplätze auf, die sie mit ihren Bienen in der Saison besuchen. So lässt sich genau nachvollziehen, wo der geerntete Honig entstanden ist.
Diese Seite verwendet Cookies. Für weitere Informationen klicken Sie hier.