0

Le Maitre
Maître Provence
halbfester SchnittkäseMaitre Provence

kg
22,90
- 0.00€
ArtNr: 17846
ab 0: 0,00
zzgl 0,00 Pfand
2,29100g

EU Bio-LogoEuropean Vegetarian Union
Nährwerte & Analyseergebnisse bezogen auf 100 g
Energie kJ / kcal 1710 kJ / 409 kcal
Fett 35,12 g
davon gesättigte Fettsäuren 23,25 g
davon einfach ungesättigte Fettsäuren 8,74 g
davon mehrfach ungesättigte Fettsäuren 1,04 g
Kohlenhydrate <0,1 g
davon Zucker <0,1 g
Eiweiß 23,9 g
Salz 1,9 g
Allergiehinweise
nicht enthalten: Gluten
enthalten: Milch, Kuhmilcheiweiß, Milcheiweiß
Spuren möglich: Laktose
Kurzbeschreibung
Käse mit essbarer Rinde ummantelt mit Kräutern der Provence
Zutaten
Biologische Kuhmilch* pasteurisiert, Fettgehalt naturbelassen, Salz, Kulturen, mikrobielles Lab, Naturrinde mit Kräuter der Provence*, Lavendelblüten*, Kornblumenblüten*, Rosenblütenblätter*

enthält folgende allergene Zutaten: Milch
Allgemeines
Feiner, cremiger, halbfester Bio- Schnittkäse im aromatischen Kräuter- und Blütenmantel.
Die vollrahmige Milch stammt von biologisch wirtschaftenden Bauernhöfen aus den Niederlanden. Der Einfluss der angrenzenden Nordsee mit klarer, salzhaltige Luft prägt die Weidelandschaft und sorgt für kräuterreiches, schmackhaftes Futter. Unsere Maîtres Fromagers Danielle und Jozef, echte Meister ihres Fachs, käsen daraus nach überlieferten Rezepten aus dem Elsass sogenannte „grüne“ Käse. Sie kommen aus einer kleinen, handwerklich arbeitenden Bio-Käserei und müssen so gekäst werden, dass sie für die anschließende Rindenreifung im Schönauer Reifekeller geeignet sind.
Dafür ist unser Allgäuer Maître Fromager Anton zuständig. Er versteht nicht nur die Kunst der Rotkultur-Affinage, sondern kreiert auch die in Handarbeit aufgelegten Kräuter- und Blüten-Mäntel. Seine Käse-Spezialitäten schmecken nicht nur exzellent, sondern duften auch nach Kräutern und Blüten. Deshalb empfehlen wir den Verzehr mit Kräuterauflage ohne Abschnitt der panierten Rinde.
Besonderheiten
Hat als halbfester Schnittkäse aus im Fettgehalt naturbelassener Bio-Milch eine besonders cremige, geschmeidige Konsistenz. Durch Rotkultur-Affinage erhält er seine milde Würze. Auflagen mit Kräutern der Provence, die mitgegessen werden können, vermitteln ein zusätzliches Geschmackserlebnis.
Rechtliche Informationen
Warengruppenspezifische Angaben
Rechtlicher Status Lebensmittel
Saisonartikel nein
Süßung nicht gesüßt
Milchart Kuh
Wärmebehandlung pasteurisiert
Wärmebehandlung Käse pasteurisiert
Rohmilch nein
Homogenisiert nein
Lactosegehalt <0,1 %
Käsegruppe Halbfester Schnittkäse
Käsegruppe AT Halbweicher Schnittkäse
Fett i. Tr. 50 %
mindestens ja
Fettgehaltsstufe Rahmstufe
Art der Reifung rindengereift
Reifezeit Text 5 - 6 Wochen
Reifezeit Zahl 5
Reifezeit Einheit Woche(n)
Labart mikrobielles Lab
Salz 1,9 %
Salzart , Siedesalz
Rinde verzehrbar ja
Rinde Naturrinde, essbar
Käseform Ganzer Laib
Haltbarmachung vakuumiert
Region Allgäu
Produzent Schönauer Käsekeller GmbH
Qualität
Bio-Erzeugnis ja
Anteil an Bio-Zutaten 100% bio
Staatliche Siegel EU Bio-Logo
Länderzusatz des EU-Logos EU Landwirtschaft
Öko-Kontrollstelle DE-ÖKO-006
Welcher Standard wird erfüllt EWG 834/2007 Norm
Weitere Qualitätskriterien und Labels European Vegetarian Union
Weitere gesetzliche Angaben
Zusatzstoffe, Rechtlicher Hinweis Keine deklarationspflichtigen Zusatzstoffe vorhanden
Bezeichnung des Lebensmittels halbfester Schnittkäse
Inverkehrbringer Jelitta GmbH, Riedeselstrasse 31 a, D-82319 Starnberg
Weitere Eigenschaften
vegan nein
vegetarisch ja
koscher nein
Rohkostqualität nein
Rohstoffe nicht jodiert ja
Angaben zur VE (VerbrauchsEinheit / Einzel)
Verpackungsmaterial Kunststoff
Verpackungsart Laib
Stücke in Packung 1
Einheit der Einzelstücke Kilogramm
Bezeichnung der Einzelstücke Stück
Preise und Konditionen
Pfand nein
Sensorik, Beschaffenheit
Geschmack mild-aromatisch, sahnig
Geruch nach Kräutern
Konsistenz cremig, zart schmelzender Teig
Weitere Informationen
Sonstige Hinweise
Etwa 10 Minuten vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen; dann kommt das Aroma noch besser zur Geltung.
Lager- und Aufbewahrungshinweis
Im Kühlschrank bei ca. 5 ° C, gut eingepackt oder in einem verschlossenen Gefäß, um Austrocknung zu verhindern. Kann eingefroren werden.
Herstellung
In einer Landkäserei nach überlieferten Rezepturen aus dem Elsass, gekäst von erfahrenen Maîtres Fromagers, gereift und veredelt im Schönauer (Allgäu) Käsekeller unter Leitung des Maître Fromager Anton.
Hinweise zur Handhabung oder Verwendung
Als Belag auf krossen Baguettes oder Vollkorn-Brot/-Brötchen, zum Überbacken von Aufläufen und Grillgut, gewürfelt als Snack zu Wein und Bier, als Zutat bei einer Vielzahl von Salaten.
Verarbeitungshinweis
Bio-Käse werden ohne Natriumnitrat hergestellt und sind daher für die warme Käseküche zu empfehlen.
Zutatenlegende nach Branchenstandard
*kontrolliert biologischer Anbau
Wechselnde Ursprungsländer
nein
Zollrechtliche Herkunft
Deutschland (DE)
Ursprungsland/ -region Hauptzutaten
Niederlande
GTIN Stück
94260484330010
Qualität
100% bio, EWG 834/2007 Norm, EU Bio-Logo, EU Landwirtschaft, European Vegetarian Union
Öko-Kontrollstelle
DE-ÖKO-006 | ABCERT
Jelitta GmbH
Riedeselstrasse 31 a
D-82319 Starnberg
Tel: 040/20981949
Fax: 04020981948
Mail: k.jelitta@jelitta-gmbh.de
EG-Kontrollnummer: DE-BY-006-47543-H


Die Geschäftsidee von Le Maître besteht darin, hochwertige Käse mit Partnern in eigener Manufakturarbeit zu Premiumprodukten zu veredeln. Die Rohkäse (Rohlinge) werden von auserwählten, echten Meistern der Käsezunft (Maîtres fromagers) hergestellt. Mit diesen Partnerproduzenten werden kontinuierlich neue Käsecreationen entwickelt und somit neue Käuferschichten erschlossen. Durch die Veredlung (Reifung und Affinage) der sehr guten Basisprodukte wird ein Mehrwert (Käsekeller, Grotte) geschaffen, der vom Endverbraucher als solcher erkannt und auch bezahlt wird.

Die Herkunft der Käse ist nicht auf eine Region beschränkt. Sie kommen von dort, wo sich traditionelle Käsekultur entwickelt hat. Dabei wird das sog. Terroir genutzt: unterschiedliche Tierrassen, Klima-und Haltebedingungen, Futter etc. Hersteller sind handwerklich arbeitende Sennereien oder kleine Landkäsereien. Andere Käsemeister, die sich auf Affinage spezialisiert haben, wählen geeignete Käsesorten aus und entwickeln gemeinsam mit den Herstellern Verfahren, die eine Naturrindenausbildung ermöglichen.

Solche Käse werden als Rohlinge in Reifekeller gebracht und dort einer traditionellen Rotkultur-Affinage unterzogen. Traditionell heißt: man lässt den Käsen viel Zeit, um ihr volles Aroma auszubilden. Diese Reifekeller findet man vorwiegend im Alpenraum (Allgäu, Schweiz, Österreich). Über die Rotschmierreifung hinaus bekommen die Käse Kräuter- und Blumen-Decken oder Gewürzmäntel. Das sieht nicht nur schön aus, sondern bindet auch den mitunter strengen Rotschmier-Geruch. Geliefert wird direkt aus dem Reifekeller. Die Deckschichten werden unmittelbar vor Auslieferung aufgelegt. Somit erhält der Bio-Fachgroßhandel Käse mit höchstmöglichem Frische-Charakter.

Alle diese Käsespezialitäten werden unter der im Bio-Fachhandel eingeführten Dachmarke
„Le Maître“ angeboten.



 
Diese Seite verwendet Cookies. Für weitere Informationen klicken Sie hier.